22.06.2019

Pfiffig im Netz recherchiert

Preisgeld für die Regionalsieger im Webbewerb der Rundschau


Die Fragen sind knifflig: Beim Webbewerb der Kölnischen Rundschau müssen die Schüler die richtigen Informationen schnell im Internet finden. Luca, Miriam, Ole und die anderen aus der Jahrgangsstufe 10 der Realschule Herkenrath haben den Dreh raus: Sie haben den Regionalentscheid für Rhein-Berg gewonnen und stehen am 27. Juni im großen Finale des Webbewerbs. Ihr Team "Ob8" ließ alle anderen Teilnehmer hinter sich.

Als Anerkennung gab es jetzt 300 Euro von der Kreissparkasse Köln, einem der Unterstützer des Webbewerbs. Regionaldirektor Sascha Häusler und die Herkenrather Filialdirektorin Sandra Reintges hatten die Schüler zur zwanglosen "Scheckübergabe" eingeladen, gemeinsam mit dem zweitplatzierten Team aus dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium in Rösrath. Für die Rösrather Schüler überreichte der Regionaldirektor 200 Euro. Glückwünsche gab es auch von Guido Wagner, dem Redaktionsleiter der Bergischen Landeszeitung. Dass die Herkenrather Schüler teils in Bademänteln erschienen, hatte im Übrigen mit ihrer Mottowoche zu tun, die derzeit an der Schule stattfindet.

"Die Ironman-Frage war am schwierigsten", erinnert sich Luca. Da sei es um die Zeit eines Teilnehmers beim Triathlon gegangen, nur mit vielen Kenntnissen im Internet zu finden. Genau darum geht es, meinte Sascha Häusler: Alles Wissen dieser Welt sei auf den Seiten im Internet zu finden. Nur müsse man wissen, wie man daran komme.

Zur Preisverleihung waren von der Realschule auch Lehrer Martin Krämer und die kommissarische Schulleiterin Susann Meurer gekommen. "Motivieren muss ich die Schüler nicht", meinte Krämer. Er ist seit vielen Jahren begeistert von der Idee des Webbewerbs. Eine besondere Vorbereitung auf das Finale werde es nicht geben. Seine Schüler gaben sich entspannt vor dem großen Entscheid. "Hauptsache, die Fragen sind schwierig", meinte Ole augenzwinkernd. Für den Regionalentscheid werde sich die Gruppe vorab nicht in Klausur begeben, meint er. Was mit den 300 Euro gemacht wird, steht bei den Herkenrather noch nicht fest. Die Schüler aus Rösrath investieren den Gewinn in die Stufenkasse.

Autor: Claus Boelen-Theile

Service-Hotline: 0228-30870-12

Dienstag 14.00 bis 16.00 Uhr

Ein Wettbewerb der